Saturday 6. March 2021

142

HIER HÖRT

EIN MENSCH

 

Telefonseelsorge

Online Version des zuhause-Gottesdienstes

Online-Zuhause-Gottesdienst vom 2.Sonntag in der Fastenzeit für Familien mit Kindern

2. Fastensonntag (28. Februar 2021)

 

Was Sie vorbereiten können:

  • Suchen Sie sich in Ihrem Zuhause einen Platz zum Feiern des Gottesdienstes, wo Sie sich wohl fühlen: beim Esstisch, im Wohnzimmer, auf Ihrem Lieblingsplatz.
  • Stellen Sie eine Kerze in die Mitte.
  • Wenn Sie mehrere Personen sind, teilen Sie sich die Aufgaben im Gottesdienst auf.
  • Viele Lieder sind aus dem Gotteslob entnommen, das im Buchhandel erhältlich ist.

 

    

Wie Sie den Netzwerk-Gottesdienst feiern: 

Zu Beginn

gemeinsam: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

 

Einstimmung

Gemeinsam singen oder hören wir das Lied „Licht der Liebe 

eine/einer: Gott ist bei uns, in unserer Mitte. Wir können ihn zwar nicht sehen, dennoch spüren wir, dass er da ist. Besonders jetzt, wenn wir gemeinsam sein Wort hören, beten und singen.

 

 

Gebet

Im Gebet wenden wir uns an Gott mit unserem Dank und unserer Bitte.

eine/einer: Lasst uns beten.

Nach der Gebetseinladung halten Sie einen kurzen Moment der Stille, um selbst zum eigenen Beten zu kommen.

Guter Gott, du hast uns gesagt, wir sollen auf deinen Sohn hören.

Hilf uns, seine Worte zu verstehen, damit sie uns stärken.

Öffne unseren Geist, damit wir deine Herrlichkeit erkennen.

Darum bitten wir durch Jesus Christus, unseren Bruder und Herrn.

gemeinsam: Amen.

 

 

Das Evangelium – die Frohe Botschaft:

eine/einer: + Aus dem heiligen Evangelium nach Markus

Jesus stieg mit Petrus, Jakobus und Johannes auf einen Berg. Als Jesus sich zum Gebet hinkniete, wurden sein Gesicht und seine Kleider blendend weiß. Plötzlich erschienen zwei andere strahlen weiße Gestalten – Mose und der Prophet Elia. Sie sprachen mit Jesus.

Petrus, Jakobus und Johannes hatten große Angst. Auf einmal war da auch eine Wolke am Himmel. Eine Stimme sprach aus der Wolke: „Dies ist mein Sohn. Auf ihn sollt ihr hören.“

Dann verschwand alles wieder. Jesus und seine Freunde waren wieder allein.

Zur Veranschaulichung kann die Geschichte aus dem Evangelium auch mit Spielfiguren (z.B. Playmobil, Lego, kleinen Puppen etc.) nachgespielt werden. Man kann einen Berg aus Bauklötzen bauen oder auch einen Bücherstapel als Berg nehmen. Den Moment, in dem Jesus strahlt, kann man mit einer Taschenlampe verdeutlichen.

 

 

Stille

Mit Kindern die Botschaft vertiefen

Auf dem Berg erfahren die Freunde ein Geheimnis. Sie dürfen erfahren, wer Jesus wirklich ist – der Sohn Gottes.

Jesus erstrahlt in einem neuen Licht. Die Apostel sehen Jesus nun mit anderen Augen. Dazu hören sie die Stimme aus der Wolke.

So ein Ereignis erscheint uns ganz unglaublich und wie ein Märchen. Doch manches Mal können wir ähnliche Erfahrungen machen. Da sehen wir plötzlich einen Menschen, den wir gut kennen, in einem „anderen Licht“. Wir erkennen eine Seite an ihm, die wir bis jetzt noch nicht kannten. Da kommt etwas zum Vorschein, das man zu ihm sagen kann: 'So habe ich dich noch nie erlebt, so hast du noch nie gelächelt'.

Vielleicht fällt euch ja so ein Beispiel ein. Eine Situation, in der ihr einen Freund / eine Freundin von einer ganz anderen Seite erleben konntet.

 

 

Lobpreis und Bitte – unser Gebet in dieser Stunde

Als Lobpreis singen und tanzen wir gemeinsam ein Lied: „Du bist stark 

Die Fürbitten sind das Gebet der Gläubigen für die anderen. Es bedarf nicht vieler Worte, denn Gott kennt uns und weiß schon zuvor, worum wir bitten wollen. Sie können Fürbitten aussprechen, manchmal reicht es, die Namen derer laut auszusprechen, die man Gott ans Herz legen will. Oder Sie formulieren einfach im Stillen für sich.

eine/einer: Gott, du schenkst Licht und Leben. Wir kommen zu dir mit unseren Bitten und Anliegen.

 

 

Wir können auf jede Bitte antworten:

gemeinsam: Wir bitten dich, erhöre uns.

 

 

  • Für alle, die nach einem Sinn in ihrem Leben suchen.

 

  • Für die Traurigen und Enttäuschten.
  • Für alle Kranken und für die Menschen, die sich um sie kümmern.

 

  • Für alle Menschen, die keine Heimat haben.
  • Für alle, die allein sind.

 

  • Für…

 

eine/einer: Beten wir, wie Jesus es uns gelehrt hat.

gemeinsam: Vater unser im Himmel, geheiligt werde dein Name.

Dein Reich komme. Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden.

Unser tägliches Brot gib uns heute.

Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.

Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen.

Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit.

Amen.

 

Zum Weitergehen

eine/einer: Wie Jesus können auch wir „leuchten“. Wir können ein Licht für andere sein und ihr Leben erhellen. Indem wir für sie da sind, Zeit miteinander verbringen, sie besuchen oder anrufen.

 

Bitte um Gottes Segen – für den Tag und die Woche

eine/einer: Der HERR segne uns und lasse uns seine Freundschaft spüren.

Der HERR behüte und beschütze uns und erfülle uns mit seiner Liebe.

Der HERR nehme uns an der Hand und begleite uns auf unserem Weg.

Und so segne uns der allmächtige Gott, der Vater, der Sohn und der Heilige Geist.

gemeinsam: Amen.

Sie können noch ein Lied singen. Vorschlag: „Gott, dein guter Segen

 

 

Impressum:

Hrsg.: ARGE Liturgie (Geschäftsführender Leiter: Mag. Martin Sindelar, Wien) unter Mitarbeit der Liturgischen Institute in Freiburg/Schweiz und Trier/Deutschland, www.netzwerk-gottesdienst.at; netzwerk.gottesdienst@edw.or.at.
Verfasser*in: Mag. Judith Zortea, Fachreferentin für Kinderliturgie, Erstkommunion und DKA Bildungsarbeit
Die Ständige Kommission für die Herausgabe der gemeinsamen liturgischen Bücher im deutschen Sprachgebiet erteilte für die aus diesen Büchern entnommenen Texte die Abdruckerlaubnis. Die darin enthaltenen biblischen Texte sind Bestandteil der von den Bischofskonferenzen des deutschen Sprachgebiets approbierten revidierten Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift (2016). © 2020 staeko.net; Der Verfasser ist für die Abklärung der Rechte Grafiken, Fotos und weitere Texte betreffend verantwortlich. Grafiken: wwgrafik.at.

 

EVANGELIUM


vom Tag
auf vatican.news

Gottesdienst zu Hause - jeden Tag


aus dem

Predigtforum der Redemptoristen

Netzwerk Gottesdienst
Mo-Do 9.00-16.30, Fr 9.00-14.00

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile